http://www.amazon.de/Fu%C3%9Fball-seine-Lesbarkeit-Fernsehen-Television/dp/3639038436/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1390586715&sr=8-1&keywords=tino+b%C3%B6ttcher

Fußball und seine Lesbarkeit im Fernsehen. Tore, Text und Television (VDM-Verlag 2008)

 

Fußball dominiert das Fernsehen. Fernsehen dominiert den Fußball. Kein anderer Sport ist derart von seiner Verarbeitung in und durch Medien geprägt wie der Fußball. Kein anderes Medium präsentiert die Sportart auf so vielfältige Weise wie das Fernsehen. Es produziert, reproduziert und transformiert unentwegt spezifische mediale Formen und Konzepte des Fernsehfußballs. Das Fernsehen, so die Leitthese dieser Arbeit, macht Fußball lesbar. Wie sich diese Transkription des Fußballs in einen medialen Text vollzieht, wie Fußball im Fernsehen funktioniert und lesbar gemacht wird, das ist Gegenstand dieses Buches. Die teils systematische, teils historische Analyse zeigt, inwiefern der Fußball durch eine Vielzahl an Komplexitätsmerkmalen gekennzeichnet ist und wie er im Zuge seiner zunehmenden televisiven Umformung immer mehr an Komplexität dazugewonnen hat, und legt die spezifischen Visualisierungsformen, Zeitstrukturen und Zeichenprozesse des Fernsehfußballs medientheoretisch frei.

 

Hier bestellen


  

MDR um 2

14.08. - 18.08. (14 Uhr) 

 

MDR Sachsenspiegel

21.08. - 25.08. (19 Uhr)

 

MDR um 2

28.08. - 01.09. (14 Uhr)

 

MDR Sachsenspiegel

04.09. - 08.09. (19 Uhr)

  

MDR um 2

18.09. - 22.09. (14 Uhr)

  

MDR Sachsenspiegel

25.09. - 01.10. (19 Uhr)

  

MDR um 2

02.10. - 06.10. (14 Uhr)